Schatten und Schattierungen - Perspektiven der Psychiatriegeschichte im Rheinland

Berichte des Arbeitskreises, Band 9
Arbeitskreis zur Erforschung der nationalsozialistischen „Euthanasie“ und Zwangssterilisation (Hg.)
188 Seiten
1. Auflage 2013
ISBN 978-3-86281-056-7
18,00 EUR

Band 9 der Berichte des Arbeitskreises zur Erforschung der nationalsozialistischen „Euthanasie“ und Zwangssterilisation dokumentiert die Frühjahrstagung 2012 des Arbeitskreises in Mönchengladbach. Bezugnehmend auf den Veranstaltungsort auf dem Gebiet des heutigen Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) präsentiert der Tagungsband „Schatten und Schattierungen – Perspektiven der  Psychiatriegeschichte im Rheinland“ den aktuellen Stand der historischen Forschung zur regionalen NS-Gesundheitspolitik und Psychiatrie. Neben einem allgemeinen Überblick erfährt hierbei der Handlungsspielraum eines zentralen Verantwortlichen, Walter Creutz, Medizinaldezernent der Provinzialverwaltung, ebenso Berücksichtigung wie die bisherige Geschichtsschreibung zu seiner Person.

Ein weiterer Schwerpunkt des Bandes sind die Morde in der „Kinderfachabteilung“ Waldniel-Hostert und das Engagement zum diesbezüglichen Gedenken vor Ort. Erste Ergebnisse eines Projektes über die Psychiatrie und das Hungersterben in rheinischen Anstalten nach 1945 werden ebenso dokumentiert wie die Entstehung eines virtuellen Gedenk- und Informationsortes auf der Web-Site www.gedenkort-t4.eu.

Eine Verbindung zwischen historischer Erfahrung und aktueller Debatte stellt abrundend der Beitrag zu „Volkskörper und Frauenbauch – ‚Spätabtreibungen‘ als Dilemma“ her, der nicht nur ethische Fragen aufwirft, sondern auch andeutet, dass die Schatten der Vergangenheit weit reichen.
Schatten und Schattierungen - Perspektiven der Psychiatriegeschichte im Rheinland

 

18,00 EUR
Lieferzeit: 3-4 Werktage