Vertrautheit und Fremdheit als Rahmen der Teilhabe

Differenzsensible Professionalität als Perspektive
von Gregor Lang-Wojtasik
168  Seiten
1. Auflage 2014
ISBN 978-3-86281-078-9
19,80 EUR


Welche Bedeutung haben interkulturelle und interreligiöse Perspektiven in einer funktional differenzierten Gesellschaft? Wie lässt sich dies in der Spannung von Vertrautheit und Fremdheit sowie Eigenem und Anderem für pädagogische und gesellschaftliche Teilhabe beschreiben? Wo können Orientierungspunkte für Sicherheit angesichts zunehmender Grenzenlosigkeit, Komplexität, Beschleunigung und Individualität entdeckt werden? Der Band geht zurück auf eine Ringvorlesung zum Thema „ Pädagogische und gesellschaftliche Teilhabe im Spannungsfeld von Vertrautheit und Fremdheit“ sowie einen Workshop zum Thema Alterität an der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Die Beiträge argumentieren aus erziehungswissenschaftlichen sowie verschiedenen theologischen und religionspädagogischen Perspektiven (katholisch, protestantisch, sunnitisch, alevitisch), um interkulturelle und interreligiöse Herausforderungen für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts in pädagogischer Absicht zu bearbeiten. Angesprochen werden Menschen, die sich für eine differenzsensible Professionalität und Professionalisierung interessieren, um zu einem entdramatisiert-reflexiven Blick auf das Diskursfeld beizutragen – also Lehrkräfte in den drei Phasen ihrer Aus- und Weiterbildung, Forschende und Lehrende sowie die interessierte Öffentlichkeit im bildungswissenschaftlichen Kontext.
Vertrautheit und Fremdheit als Rahmen der Teilhabe

 

19,80 EUR
Lieferzeit: 3-4 Werktage