Feministische Mädchenarbeit.
Vom Mythos der Selbstschöpfung und seinen Folgen

von Claudia Wallner
319 Seiten
1. Auflage 2006
ISBN 978-3-932577-70-3
24,80 EUR

Mädchenarbeit gehört heute zum selbstverständlichen Repertoire der Jugendhilfe. Wann sie entstand, wer die Frauen waren, die diesen feministischen Ansatz mädchengerechter Pädagogik entwickelten und wovon sie beeinflusst und inspiriert wurden, das weiß heute kaum noch Jemand. Ein Blick in die Entstehungsgeschichte feministischer Mädchenarbeit zeigt aber, dass das Wissen darum, wie alles begann, tiefe Einblicke in die Philosophie feministischer Mädchenarbeit, in ihre Ziele, ihr Gesellschaftsverständnis und ihr Frauenbild ermöglicht. Die vorliegende Publikation arbeitet erstmals wissenschaftlich fundiert die Entstehung feministischer Mädchenarbeit auf. Die Aufdeckung der Geschichtsschreibung feministischer Mädchenarbeit und ihrer tatsächlichen Wurzeln lässt einen Mythos der Selbstschöpfung erkennbar werden, der Mädchenarbeit in ihrer Entwicklung bis heute beeinflusst. Die Entmystifizierung, die dieses Buch leistet, öffnet Türen für neue Perspektiven der Mädchenarbeit in Zeiten von Gender Mainstreaming.

Feministische Mädchenarbeit.<br /> Vom Mythos der Selbstschöpfung und seinen Folgen

 

24,80 EUR
Lieferzeit: 3-4 Werktage