Ulm 1933. Die Anfänge der nationalsozialistischen Diktatur

Kleine Reihe des Stadtarchivs Ulm, Band 7
von Rudi Kübler
124 Seiten
1. Auflage 2009
ISBN 978-3-932577-66-6
17,80 EUR

Nach der Reichstagswahl vom März 1933 zerschlugen die Ulmer Nationalsozialisten innerhalb weniger Wochen sämtliche demokratische Strukturen. Sie entmachteten den bisherigen Oberbürgermeister und den Gemeinderat, verfolgten umgehend Regime-Gegner und riefen zum Boykott jüdischer Geschäfte aus. Der siebte Band der „Kleinen Reihe” der Stadtarchivs Ulm zeigt, in welchem Tempo und mit welcher Vehemenz die Nationalsozialisten in Ulm im Frühjahr 1933 vorgingen und wie sie die Stadt unter ihre Kontrolle brachten.

Ulm 1933. Die Anfänge der nationalsozialistischen Diktatur

 

17,80 EUR
Lieferzeit: 3-4 Werktage