NS-Täter und Bürger der Bundesrepublik. Das Beispiel des Dr. Gerhard Klopfer

von Markus Heckmann, herausgegeben von Silvester Lechner
und Nicola Wenge für das Dokumentationszentrum Oberer
Kuhberg Ulm e. V.
120 Seiten
1. Auflage 2010
ISBN 978-3-932577-72-7
19,80 EUR

Das vorliegende Buch ist im doppelten Sinn eine Fallstudie: Zum einen erscheint der Lebens- und Berufsweg des Juristen Gerhard Klopfer (1905-1987), der von 1942 bis 1945 Staatssekretär der Parteikanzlei des NS-Regimes war und an der sogenannten „Wannseekonferenz” teilnahm, in vieler Hinsicht typisch für die Mentalität und das Verhalten hoher NS-Funktionäre vor und nach 1945. Zum anderen erweist sich Ulm, wo Klopfer ab 1956 als Rechtsanwalt arbeitete, als geeigneter Untersuchungsort für eine Studie, in deren Mittelpunkt die Frage nach der Integration ehemaliger Nationalsozialisten in die Gesellschaft der jungen Bundesrepublik steht.

NS-Täter und Bürger der Bundesrepublik. Das Beispiel des Dr. Gerhard Klopfer

 

19,80 EUR
Lieferzeit: 3-4 Werktage