Udo Benzenhöfer: Der Kinder- und Jugendpsychiater Hans Heinze und die „NS-Euthanasie“ unter besonder


Neu

Udo Benzenhöfer: Der Kinder- und Jugendpsychiater Hans Heinze und die „NS-Euthanasie“ unter besonder

Artikel-Nr.: 978-3-86281-139-7
19,80
Preise inkl. MwSt + Versand


Udo Benzenhöfer

Der Kinder- und Jugendpsychiater Hans Heinze und die „NS-Euthanasie“ unter besonderer Berücksichtigung der „Kinderfachabteilung“ in Görden

mit einem Beitrag von Harald Jenner

Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin, Neue Folge, Band 6

ISBN 978-3-86281-139-7 / 2019 / 103 Seiten / Softcover / 19,80 Euro

 

Inhalt

Hans Heinze, Direktor der Landesanstalt Görden, war einer der wichtigsten Protagonisten der „NS-Euthanasie“. In diesem Buch werden Leben und Werk dieses Psychiaters mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendpsychiatrie detailliert dargestellt. Neue Forschungsergebnisse enthält das Buch u.a. zu der ersten „Kinderfachabteilung“ des „Reichsausschusses“, die in Görden eingerichtet wurde. H. Jenner konnte auf der Grundlage der Aufnahmebücher 163 „Reichsausschusskinder“ sicher identifizieren, von denen 141 nachweislich in Görden starben.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin, neue Folge, Gesundheits- und Sozialpolitik im Nationalsozialismus